So nehmen Sie Ihren AV-Vertrag mit medflex in Anspruch


Mit der zwischen Ihnen als Arzt und medflex als datenverarbeitendem Dienstleister geschlossenen Auftragsverarbeitungvertrag (AV) sind Sie immer auf der sicheren Seite.


Um der Verantwortung für den Datenschutz nachzukommen, schließen wir mit Ihnen als Arzt einen Vertrag (Auftragsverarbeitungsvertrag) ab, dessen Inhalt das Datenschutzrecht in Art. 28 DSGVO genau vorgibt.


Unter Auftragsverarbeitung im Sinne der Datenschutzgrundverordnung versteht man die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung von personenbezogenen Daten durch Dritte; in diesem Falle durch medflex.


Da die DSGVO den Schutz der Verbraucher in den Fokus rückt, ist dieser Schutz auch bei der AV zu berücksichtigen, denn hierdurch wird der Zugriff auf die Daten von Kunden bzw. Usern ermöglicht. DSGVO-konformes Outsourcing verlangt, dass die Weitergabe von persönlichen Daten von Kunden bzw. Usern in speziellen Verträgen geregelt wird.


medflex stellt Ihnen deshalb durch den Datenschutzbeauftragten erstellte Formulare "Data Processing Agreement" zur Verfügung, die Sie als Arzt ausfüllen und unterschrieben an service@medflex.de zurücksenden. (Seiten 1, 8 und 11).


Bitte beachten Sie, das wir nur vollständig ausgefüllte Formulare, die als PDF gespeichert wurden, akzeptieren können. Sie können den AV-Vertrag im unteren Bereich herunterladen.