So rechnen Sie Ihre Leistungen per Video-Chat mit Patienten und Arzt-Kollegen ab


Für Kassenpatienten

Es gelten die allgemeinen Richtlinien der KBV, die Sie hier auf der KBV-Homepage nachlesen können. 

Details zur Abrechnung der Videosprechstunde mit den entsprechenden Gebührenordnungspositionen für Kassenpatienten finden Sie hier im Abrechnungskatalog der KBV für Videosprechstunden.


Aktuell:

Aufhebung der Begrenzung der Fallzahl und der Leistungsmenge im Rahmen der Videosprechstunde bei 01450, 01451, 88220 vorerst bis zum 30.09.2020.



Für Privatpatienten

Sie können folgende Gebührenziffern für die Vergütung Ihrer Leistungen per Videosprechstunde in Anspruch nehmen:


Ziffer 1: Beratung

Ziffer 3: Eingehende Beratung, mind. 10 min. 
*Aufgrund von Covid-19 gilt bis zum Ende des Q3: Die Ziffer 3 ist bis zu vier Mal im gleichen Monat bei einem Patientenfall abrechenbar*

Ziffer 4: Fremdanamnese / Unterweisung

Ziffer 15: Einleitung / Koordination therapeut./soziale Maßnahmen 

Ziffer 34: Erörtern einer Lebensveränderung

Ziffer 60: Konsilium


In Folge einer Videosprechstunde können unter anderem folgende Ziffern verwendet werden:

 

Ziffer 70: AU / Kurzbescheinigung

Ziffer 75: Ausführlicher Befundbericht

Ziffer 80: Gutachten


Zusätzlich können Sie folgende Ziffern als Zuschläge für die Ziffern 1, 3 und 4 verrechnen:


Zuschlag A: Für Leistungen, die außerhalb der Sprechstunde erbracht wurden

Zuschlag B: Für Leistungen, die außerhalb der Sprechstunde erbracht wurden, speziell in der Zeit zwischen 20 und 22 Uhr oder 6 und 8 Uhr

Zuschlag C: Für Leistungen in der Zeit zwischen 22 und 6 Uhr erbracht wurden

Zuschlag D: Für Leistungen, die an Samstagen, Sonn- oder Feiertagen erbracht wurden